Hotline 0800 - 8400 200

Terminal Zugmaschinenfahrer (20 Tage)


21

Terminal Zugmaschinen sind lkw-ähnliche Fahrzeuge, die auf Flughäfen und im Containerumschlag eingesetzt werden. Präzision und Umsicht stehen im Mittelpunkt der täglichen Arbeit. Um dies zu gewährleisten, wird im Rahmen des Kurses ein intensives Trainingsprogramm angeboten. Nach ersten Fahrstunden im Parcours schließt sich ein breitgefächertes Perfektionstraining unter praxisnahen Bedingungen an.

Teilnehmervoraussetzungen:

  • Mindestalter 18 Jahren, Deutsch B1
  • Flurförderzeugausweis/Staplerschein
  • Motivation, Flexibilität, Schichtbereitschaft

Leistungsumfang des Kursangebotes:

  • Aufbau und Funktion Terminal Zugmaschine 
  • Einweisung am Gerät unter Beachtung der Sicherheitsvorkehrungen 
  • Diagnose von Fehlern
  • Fahrübungen im Parcours (sicheres Beherrschen der Technik, enge Fahrwege etc.) 
  • Training unter praxisnahen Bedingungen (rangieren, fahren mit unterschiedlicher Last) 
  • Perfektionstraining (Chassis aufsatteln, Ladung aufnehmen, Ladung sichern, Arbeit mit Einweiser, ökonomisches Fahren, Fehlerquellenanalyse u.a.m.) 
  • Praktische Prüfung 

Das Lehrmaterial und die Arbeitsschutzbekleidung (PSA) werden zur Verfügung gestellt.

Theorie:

  • Rechtliche Grundlagen DGUV 
  • Bauarten, Einsatzbereiche und Unfallgeschehen 
  • Technische Grundlagen (Fliehkräfte, Kippverhalten) 
  • Arbeitsabläufe

Abschluss:

  • Berechtigung als Maschinenführer zum Führen von Terminal Zugmaschinen
  • Zertifikat und Fahrausweis

Dauer:

160 Unterrichtsstunden (20 Tage)

Preis:

Auf Anfrage (Finanzierung über Bildungsgutschein ist möglich)

Standorte:

Hamburg, Essen, Berlin,